Zwischendurch

Mit dem Mond klappt’s mittlerweile auch schon besser. Bei der EOS 5D bin ich zwar immer noch auf das APT als Fernauslöser angewiesen, und das hat so seine Tücken *), aber mit der Zeit bekommt man ja Übung.

Mond, Dortmund, 26.10.2015, 21:37 h UTC+1, Maksutov Cassegrain 127/1500, Canon EOS 5D Mark II, ISO 1600, 1/2500s

Mond, Dortmund, 26.10.2015, 21:37 h UTC+1, Maksutov Cassegrain 127/1500, Canon EOS 5D Mark II, ISO 1600, 1/2500s

Der Himmel war an diesem Abend schön klar, das Seeing aber nicht so toll. Ich habe also mit den Einstellungen herumexperimentiert und ISO-Zahl und Belichtungszeit so lange gegeneinander ausgespielt, bis das Gewaber fast eliminiert war.

Wünschen würde ich mir, einmal von jedem Tag eines Mondzyklus ein gutes Foto hin zu bekommen und daraus eine Art Poster zu basteln.
Ja. Ich weiß. Dazu müsste ich wohl auf den Mount Everest. Und noch viel lernen. ;-)
——–
*)
1. Nach jedem Foto muss man im APT erst wieder auf das Live-View der Kamera umstellen – und dann wieder zurück, um wieder in die Live-Vorschau des APT zu kommen. Dadurch verliert man etwas Zeit.
2. Bei jeder Umstellung von Live-View an der Kamera auf Vorschau im APT (denn beides gleichzeitig geht nicht) werden allerdings Belichtungs- und ISO-Werte wieder auf die Maximalwerte der jeweiligen Kamera zurückgesetzt. Das ist extrem lästig, denn dadurch verliert man noch mehr Zeit.
3. Der Zoom der APT-Vorschau ist recht langsam.
4. Wie schon in einem Kommentar zu einem anderen Beitrag bemerkt: APT zeigt mir die voraussichtliche spätere Aufnahme in Gänze, bei ca. 10% der eigentlichen späteren Bildgröße. Um die Aufnahme bzw. die Vorschau im Live View am Rechner scharf zu stellen, muss ich mir den Ausschnitt des Gesichtsfeldes, der das anvisierte Objekt enthält, mit 100% oder wenigstens 50% der tatsächlichen Bildgröße auf den Bildschirm zoomen, sonst sehe ich ja die Kanten des Objekts gar nicht. Das hat aber natürlich ungefähr denselben Effekt, als hätte ich bei der visuellen Beobachtung von z. B. einem 32er auf ein 10er Okular gewechselt. Die Folge: Das Objekt läuft mir mit rasender Geschwindigkeit aus dem Bildausschnitt des Preview.

Dennoch muss ich zugeben, dass ich die große Vorschau des APT durchaus zu schätzen weiß. Dass ich noch keine Montierung mit Nachführung habe, ist ja meine eigene Schuld. Für Beobachtungen in der freien Wildbahn, statt auf dem Balkon, wäre das APT bzw. der dafür notwendige Laptop allerdings etwas umständlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s