Lunar (Kurzfilm)

Auf Twitter hatte ich es schon vor einer Weile gepostet, doch der Blogeintrag ging dann in der Eile des Alltags leider unter. Hier ist er nun:

„Lunar“ — ein Kurzfilm des Künstlers und Grafikdesigners Christian Stangl in Zusammenarbeit mit seinem Bruder Wolfgang. Der Film vollzieht anhand zahlloser einzelner Fotos eine Mondlandung nach, ohne auf das eigentliche Filmmaterial von damals zurück zu greifen. Die Kompilation und Animation ist wirklich sehenswert.

(Ich empfehle, nach Möglichkeit auf Qualitätsstufe HD und Vollbildmodus umzustellen.)

Viele der Bilder sind natürlich aus den NASA-Archiven längst bekannt und frei abrufbar. Wer die schönsten davon aber in wirklich guter Qualität auch gerne als Buch hätte, dem möchte ich an dieser Stelle noch das 2016 erschienene „Apollo VII – XVII“ ans Herz legen. Nur mal so als Tipp nebenbei.

Advertisements

Kurz & Knapp, KW 24/2016: Soyuz, Erdbeobachtung, Principia-SpaceDiary & mehr

1. Noch vor Australien hat Neuseeland eine eigene Raumfahrtagentur gegründet:
„The New Zealand Government has announced the development of a new regulatory regime for space and high altitude activities. It will ensure the development of a peaceful, safe, responsible and secure space industry that meets New Zealand’s international obligations. The space and high altitude regulatory regime will include a new law – The Outer Space and High Altitude Activities Bill which is scheduled to be introduced in the House in August 2016, a treaty with the United States – the Technology Safeguards Agreement (TSA) and Accession to the United Nations Convention on Registration, both of which are currently undergoing Parliamentary treaty examination.“
=> http://www.mbie.govt.nz/info-services/sectors-industries/space

2. Projekt TeSeR: Airbus geht das Weltraumschrott-Problem an
„A new European project has been given the ambitious goal of cleaning up space for future generations. The Technology for Self-Removal of Spacecraft (TeSeR) program, introduced in May 2016, is being held to develop a prototype for a module which will ensure that a defunct spacecraft possesses no danger for other vehicles in space.“
=> http://www.spaceflightinsider.com/missions/earth-science/europe-develops-self-removal-technology-spacecraft/
(Zur Erinnerung, was da momentan so alles rumfliegt: „Stuff in Space is a realtime 3D map of objects in Earth orbit„)
http://stuffin.space/

3. Wie funktioniert das eigentlich mit den Soyuz-Kapseln?
Dieses Video erklärt’s: „Soyuz undocking, reentry and landing explained“

4. Das Erdbeobachtungsprogramm der ESA – eine schöne Übersicht:
„Der Drang nach neuen Erkenntnissen steigert den Bedarf an präzisen Satellitendaten, die für vielfältige praktische Anwendungen zur Beobachtung und zum Schutz der Umwelt benötigt werden. Exakt solche Daten stellt das Erdbeobachtungs-Programm der ESA zur Verfügung. Es umfasst einen Forschungs- und Entwicklungsbereich, der vor allem die Earth Explorer-Missionen beinhaltet. Hinzu kommt ein Erdbeobachtungsbereich, der die Bereitstellung von Erdbeobachtungsdaten zur operativen Nutzung zum Ziel hat.“
=> http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Das_Erdbeobachtungsprogramm_der_ESA

5. Die NASA beschäftigt sich nur mit Raketen & Co.? Falsch.
„NASA challenge aims to grow human tissue to aid in deep space exploration“
=> http://www.spacenewsfeed.com/index.php/component/content/article?id=6421:nasa-challenge-aims-to-grow-human-tissue-to-aid-in-deep-space-exploration

6. Perfekt für die Regentage: Das ClearSky-Blog hat Bastelanleitungen (nicht nur) für Kinder zusammengetragen:
„Zum einen möchte ich astronomische Bastelbögen (Astronomie) beschreiben. Diese zeigen die Zusammenhänge und erklären z.B. Jahreszeiten und andere Himmelsphänomene. Zum anderen wird es den Bereich Raumfahrt geben. Hier gibt es viele Anleitungen zu bestimmten Raumsonden die man basteln kann.“
=> http://www.clearskyblog.de/2016/01/07/astronomische-bastelanleitungen-fuer-kinder/

7. Das Tagebuch der Principia-Mission des britischen Astronauten Tim Peake steht samt Zusatzmaterial für Lehrer zum Download bereit:
=> http://principiaspacediary.org/lessons/

Kurz und Knapp: Apollo-Fotos, ESA-Cubesats, Akatsuki & mehr

Unter der Rubrik „Kurz & Knapp“ finden sich Hinweise und Links auf Meldungen und Webseiten, die mir nebenbei auffallen, aber auf die Schnelle keinen eigenen Blogeintrag hier erhalten. Sei es, weil mir die Zeit fehlt, sei es, weil sie am besten für sich selbst stehen oder das Thema Raumfahrt eher am Rande betreffen:

————————————————————

Fotos der Apollo-Missionen:
Die NASA hat die Fotos der Apollo-Missionen als „Public Domain“ auf Flickr veröffentlicht, und es sind wirklich grandiose Aufnahmen dabei:
https://www.flickr.com/photos/projectapolloarchive/albums

————————————————————

Fly Your Satellite from the ISS

The Danish flag will fly high on Monday when two small satellites, designed and built in Denmark, are released from the International Space Station and start their mission in space: the student-built AAUSay-5 and the professional technology demonstrator GomX-3. (…) With AAUSat-5, ESA is inaugurating a new branch of the initiative: Fly Your Satellite from the ISS!

http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Engineering_Technology/ESA_CubeSats_set_for_Monday_release

————————————————————

„Japan: Akatsuki wieder auf dem Weg zur Venus“: Fünf Jahre nach dem misslungenen ersten Versuch soll die Sonde diesmal endlich in die Umlaufbahn der Venus einschwenken und dort das Wetter und die Oberfläche untersuchen.
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29092015204806.shtml
http://global.jaxa.jp/projects/sat/planet_c/topics.html#topics5594

————————————————————

Teleskop-Netzwerk für Amateure::
Profis können es schon lange: Beobachtungszeit an den großen Teleskopen auf der ganzen Welt buchen und dort von den gewünschten Himmelsregionen Aufnahmen machen lassen. Ein US-Amerikaner möchte für Amateure das Äquivalent dazu schaffen:

Spacey is currently building a remote telescope system for popular, educational, or general astronomy purposes. You will be able to remote into our telescopes from our website to edit and share your images with other astronomers.

https://www.youtube.com/c/spaceysciences
https://twitter.com/spacey_sci
http://spacey.io/

————————————————————

Fiktion und (hoffentlich irgendwann…) Wirklichkeit: Darsteller des „The Martian“-Films und Experten der NASA disktuieren die Möglichkeit einer Marsmission. Beim Zeitrahmen (die 30er-Jahre dieses Jahrhunderts? No way.) muss sich jemand um ca. 100 Jahre verrechnet oder vertippt haben, aber ansonsten ist das Video recht unterhaltsam:

————————————————————

Ausstellung in London: Russische Raumfahrt:

Billed as the greatest exhibition of Soviet spacecraft and artifacts ever to be seen outside of Russia, „Cosmonauts: Birth of the Space Age“ opened to the public Friday (Sept. 18) at the Science Museum in South Kensington. Years in the making, the unprecedented exhibition is the result of a partnership between the museum, the State Museum and Exhibition Center Rosizo in Moscow and Russia’s Federal Space Agency Roscosmos.

Ich werde sie mir Anfang 2016 auf jeden Fall ansehen und anschließend hier berichten.
http://www.collectspace.com/news/news-091815a-cosmonauts-exhibition-science-museum.html

————————————————————

Sensation! Wasser auf dem M: Ach, lassen wir das.

————————————————————

Ein Gruß aus der letzten Nacht der Schönwetterperiode in Westfalen:

 Dortmund, 02. Oktober 2015, 23:27 Uhr, Skywatcher Maksutov Cassegrain 127/1500, Canon EOS 5D II, ISO 3200 und 1/1000s.

Dortmund, 02. Oktober 2015, 23:27 Uhr, Skywatcher Maksutov Cassegrain 127/1500, Canon EOS 5D II, ISO 3200 und 1/1000s.


Vergangene Nacht hatte ich das Teleskop für (wg. der Vergrößerung afokale) Aufnahmen von Venus, Mars und Jupiter vorbereitet – und dann prompt vergessen, mir den Wecker zu stellen. Seit heute mittag ist es bewölkt. Tja. ^^

Kurz & Knapp: 31. ATT, Weltraumrecht, 10 Astronominnen & mehr

31. ATT, Europas größte Astronomie-Messe am Samstag, den 30. Mai 2015 in Essen, NRW:

Der ATT ist eine Messe speziell für Amateurastronomen. Er ist die größte Veranstaltung dieser Art in Europa. Hier können Sie sowohl die neuesten Teleskope und jegliches Zubehör, als auch Gebraucht- und Selbstbauinstrumente bewundern sowie mit den Herstellern und erfahrenen Amateuren Erfahrungen austauschen. Der ATT bietet aber auch eine Plattform, auf welcher sich Volkssternwarten und Vereine der Öffentlichkeit präsentieren.

http://att-essen.de/ Twitter-Hashtag: #ATT2015

————————————————————

Brauchen wir Denkmalschutz auf dem Mond? Wem gehört er überhaupt? – Ein Interview des WDR mit dem Juristen Stephan Hobe zum 90jährigen Bestehen des Instituts für Luft- und Raumfahrtrecht der Universität zu Köln
http://www1.wdr.de/themen/wissen/wem-gehoert-der-mond-102.html
(Mit Dank an Rainer Kresken für den Tip)

————————————————————

Vera Cooper. Vera Wer? => „10 female astronomers everyone should know“
http://www.mnn.com/leaderboard/stories/10-female-astronomers-everyone-should-know

————————————————————

Erinnert sich noch jemand an die Helios-Mission? In diesem PDF-Dokument (88 MB) finden sich Infos zuhauf: http://www.researchgate.net/publication/259873018_Helios_-_Interplanetary_Experience_%28DLRGSOC%29_German_Space_Operations_Center
(Erst den Volltext anzeigen lassen. Dann oben rechts auf den „Download“-Button mit dem Pfeil nach unten klicken, falls gewünscht.)

————————————————————

Kerbal Space ProgramDas Spiel für Raumfahrtfans!

In KSP, you must build a space-worthy craft, capable of flying its crew out into space, without killing them. At your disposal is a collection of parts, which must be assembled to create a functional ship. Each part has its own function and will affect the way a ship flies (or doesn’t). So strap yourself in, and get ready to try some Rocket Science!

https://kerbalspaceprogram.com/en/
(Mit Dank an Lars Fischer für den Tip)

————————————————————

Viewing the Universe from the Dibner Library:

The Dibner Library of the History of Science and Technology was created from a gift by Bern Dibner, electrical engineer, inventor, collector, and science historian. At the heart of this collection are Dibner’s “Heralds of Science” , 200 seminal works that Dibner himself believed marked significant scientific advancement in their respective fields. One area that is particularly fascinating is the astronomy section.
The seventeen astronomical titles included in “Heralds” represent centuries of knowledge on the subject and each has shaped the way we think of the universe today. All have been digitized and are available in our digital library so that historians of science and amateur star gazers alike can peruse them and find inspiration.

http://blog.library.si.edu/2015/04/viewing-the-universe-from-the-dibner-library/

Kurz & Knapp KW 47/2014

Unter der Rubrik „Kurz & Knapp“ finden sich Hinweise und Links auf Meldungen und Webseiten, die mir nebenbei auffallen, aber auf die Schnelle keinen eigenen Blogeintrag hier erhalten. Sei es, weil mir die Zeit fehlt, sei es, weil sie am besten für sich selbst stehen oder das Thema Raumfahrt eher am Rande betreffen:

Kurz & Knapp, KW 43/2014

Unter der Rubrik „Kurz & Knapp“ finden sich Hinweise und Links auf Meldungen und Webseiten, die mir nebenbei auffallen, aber auf die Schnelle keinen eigenen Blogeintrag hier erhalten. Sei es, weil mir die Zeit fehlt, sei es, weil sie am besten für sich selbst stehen oder das Thema Raumfahrt eher am Rande betreffen:

  • Isolation and hallucinations: the mental health challenges faced by astronauts – Ein Artikel des „Guardian“ über eines der größten Probleme der bemannten Raumfahrt. http://www.theguardian.com/science/2014/oct/05/hallucinations-isolation-astronauts-mental-health-space-missions (mit Dank an Joe Dramiga für den Tip.)

  • Westfälischer Friedenspreis 2014 für die Internationale Raumstation ISS:
    „Die Wirtschaftliche Gesellschaft für Westfalen und Lippe will mit dem Preis das besondere Engagement für Frieden würdigen. Die ISS gilt als das größte Technologieprojekt mit einer friedenssichernden Funktion. Die US-amerikanische NASA, die russische Raumfahrtagentur Roskosmos, die europäische Weltraumagentur ESA sowie entsprechende Agenturen Kanadas und Japans tragen das Gemeinschaftsprojekt. Männer und Frauen, die noch zur Zeit des Kalten Krieges in verfeindeten Blöcken lebten, arbeiten heute ganz selbstverständlich auf engstem Raum zusammen: 400 Kilometer hoch über der Erde, in der internationalen Raumstation ISS. Die ISS-Raumfahrer stellen für die Jury auf dem „Außenposten der Menschheit“ eindrucksvoll unter Beweis, „dass eine friedliche internationale Zusammenarbeit von Partnern unterschiedlichster Kulturen möglich ist.“ http://www1.wdr.de/studio/muenster/themadestages/friedenspreis174.html

  • Ambition“ – „With a wasteland as their canvas, a Master and his Apprentice set about turning rubble into planets and moons, asteroids and comets, spinning them in orbit around a symbolic Sun. So begins Ambition, a short film made by Academy Award-nominated director Tomek Baginksi in collaboration with the European Space Agency. (…) At the heart of the film is the Rosetta comet mission, but the ESA says it’s a larger tribute to how contemporary space exploration is crucial to searching for clues to our own origins.“ http://io9.com/a-gorgeous-short-film-about-a-magician-who-builds-solar-1650360521

  • Rosettas Bilder vom Kometen Churyumov-Gerasimenko: http://imgur.com/a/TKI3r