Kurz & Knapp: 31. ATT, Weltraumrecht, 10 Astronominnen & mehr

31. ATT, Europas größte Astronomie-Messe am Samstag, den 30. Mai 2015 in Essen, NRW:

Der ATT ist eine Messe speziell für Amateurastronomen. Er ist die größte Veranstaltung dieser Art in Europa. Hier können Sie sowohl die neuesten Teleskope und jegliches Zubehör, als auch Gebraucht- und Selbstbauinstrumente bewundern sowie mit den Herstellern und erfahrenen Amateuren Erfahrungen austauschen. Der ATT bietet aber auch eine Plattform, auf welcher sich Volkssternwarten und Vereine der Öffentlichkeit präsentieren.

http://att-essen.de/ Twitter-Hashtag: #ATT2015

————————————————————

Brauchen wir Denkmalschutz auf dem Mond? Wem gehört er überhaupt? – Ein Interview des WDR mit dem Juristen Stephan Hobe zum 90jährigen Bestehen des Instituts für Luft- und Raumfahrtrecht der Universität zu Köln
http://www1.wdr.de/themen/wissen/wem-gehoert-der-mond-102.html
(Mit Dank an Rainer Kresken für den Tip)

————————————————————

Vera Cooper. Vera Wer? => „10 female astronomers everyone should know“
http://www.mnn.com/leaderboard/stories/10-female-astronomers-everyone-should-know

————————————————————

Erinnert sich noch jemand an die Helios-Mission? In diesem PDF-Dokument (88 MB) finden sich Infos zuhauf: http://www.researchgate.net/publication/259873018_Helios_-_Interplanetary_Experience_%28DLRGSOC%29_German_Space_Operations_Center
(Erst den Volltext anzeigen lassen. Dann oben rechts auf den „Download“-Button mit dem Pfeil nach unten klicken, falls gewünscht.)

————————————————————

Kerbal Space ProgramDas Spiel für Raumfahrtfans!

In KSP, you must build a space-worthy craft, capable of flying its crew out into space, without killing them. At your disposal is a collection of parts, which must be assembled to create a functional ship. Each part has its own function and will affect the way a ship flies (or doesn’t). So strap yourself in, and get ready to try some Rocket Science!

https://kerbalspaceprogram.com/en/
(Mit Dank an Lars Fischer für den Tip)

————————————————————

Viewing the Universe from the Dibner Library:

The Dibner Library of the History of Science and Technology was created from a gift by Bern Dibner, electrical engineer, inventor, collector, and science historian. At the heart of this collection are Dibner’s “Heralds of Science” , 200 seminal works that Dibner himself believed marked significant scientific advancement in their respective fields. One area that is particularly fascinating is the astronomy section.
The seventeen astronomical titles included in “Heralds” represent centuries of knowledge on the subject and each has shaped the way we think of the universe today. All have been digitized and are available in our digital library so that historians of science and amateur star gazers alike can peruse them and find inspiration.

http://blog.library.si.edu/2015/04/viewing-the-universe-from-the-dibner-library/

Advertisements

Nicht verpassen:

Freitag, 8. Mai 2015: Alexander Gerst im Audimax der Universität Hamburg

Der Astronaut, Geophysiker und Vulkanologe Alexander Gerst kommt ins Audimax der Universität Hamburg und berichtet von seiner Mission „Blue Dot“ auf der Internationalen Raumstation ISS. Wie fühlt sich der Flug in einer Rakete an? Und wie lebt es sich wirklich in der Schwerelosigkeit? Forschung, Wartungsarbeiten, Essen und Schlafen im Weltall: Astro-Alex präsentiert Filme und Berichte, Spannendes und Nachdenkliches rund um sein Space-Abenteuer.

Weitere Infos: https://www.cen.uni-hamburg.de/press/events.html
Livestream: https://lecture2go.uni-hamburg.de/live

Für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren: Schicke Deine Zeichnung ins Weltall! (Einsendeschluss: 31. Oktober 2015)

Für die Untersuchung von Planeten außerhalb unseres Sonnensystems soll Ende 2017 ein Satellit mit dem Namen CHEOPS in die Erdumlaufbahn starten. Von dort aus soll er mehrere hundert Sterne beobachten und Informationen über Planeten sammeln, die diese Sterne umkreisen. Mit an Bord werden 3.000 Zeichnungen von Kindern aus allen Ländern sein, die an dieser ESA-Mission beteiligt sind. Die Bilder müssen etwas mit dem Thema Weltraum oder mit dem Satelliten selbst zu tun haben. Für den Flug ins All werden sie verkleinert auf eine Metall-Plakette graviert, die am Satelliten angebracht wird.

Weitere Infos: http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-10412/17953_read-42416/

#SocialSpace am 22. September 2013

Mit das Beste, das mir dieses Blog bisher beschert hat, war die Einladung zum sogenannten SocialSpace:

„Vor kurzem wurde das von der Europäischen Weltraumorganisation ESA und vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelte Format „SpaceTweetup“ neu konzipiert und in „SocialSpace“ umbenannt. Jetzt ist es an der Zeit für das erste „SocialSpace“.

Im Rahmen des Tags der Luft- und Raumfahrt laden ESA und DLR 60 ihrer Follower auf sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, Google+ und anderen Plattformen sowie Blogger am 22. September 2013 in Köln zu einem „SocialSpace“ ein. Ein SocialSpace ist ein informelles Treffen von Leuten, die über verschiedene Social-Media-Plattformen mit ESA und DLR interagieren.“

(Quelle: ESA Deutschland)

Vor ein paar Monaten sprach Andreas, einer der Organisatoren, mich an, ob ich nicht Lust hätte, am SocialSpace teilzunehmen. Aber sicher; da gab es nichts zu überlegen! Und oh Wunder, meine Bewerbung hatte auch tatsächlich Erfolg! Vergangenen Sonntag war es dann endlich so weit. Zusammen mit Lars Fischer machte ich mich auf den Weg nach Köln, zum Tag der Luft- und Raumfahrt. Vorträge, Treffen und Gespräche mit Astronauten sowie Führungen durch die Einrichtungen von DRL/ESA bildeten ein rundum gelungenes Programm. Die Zeit mit den Vortragenden und Gästen aus diversen Ländern verging wie im Flug; ich habe viele interessante Leute neu und einige zum ersten Mal „live“ kennengelernt. Um einen Eindruck von der Themen- und Teilnehmervielfalt zu vermitteln, habe ich jetzt den Tag anhand vieler ausgewählter Tweets in einem Storify nochmal Revue passieren lassen:

=> „SocialSpace 2013“ auf Storify

Der gesamte Tag war großartig vorbereitet und durchgeführt; es hat an nichts gefehlt!* Nochmals mein großes Dankeschön an die Organisatoren und Moderatoren. Ihr habt ganze Arbeit geleistet! Beide Daumen rauf!

* OK, das :envihab hätte ich gerne mal von innen gesehen, aber sonst… *g*
————
E.t.a.: Man kann sich tatsächlich die ganze Veranstaltung nochmals auf Video anschauen: http://new.livestream.com/spacelivecast/socialspace Dank an @SimSullen für den Hinweis!

Kurz & Knapp – KW 22/2013

Unter der Rubrik „Kurz & Knapp“ finden sich Hinweise und Links auf Meldungen und Webseiten, die mir nebenbei auffallen, aber auf die Schnelle keinen eigenen Blogeintrag hier erhalten. Sei es, weil mir die Zeit fehlt, sei es, weil sie am besten für sich selbst stehen oder das Thema Raumfahrt eher am Rande betreffen:

Kurz & Knapp – KW 18/2013

Unter der Rubrik „Kurz & Knapp“ finden sich Hinweise und Links auf Meldungen und Webseiten, die mir nebenbei auffallen, aber auf die Schnelle keinen eigenen Blogeintrag hier erhalten. Sei es, weil mir die Zeit fehlt, sei es, weil sie am besten für sich selbst stehen oder das Thema Raumfahrt eher am Rande betreffen:

  • http://www.sciencedaily.com/releases/2013/04/130426115659.htm
    „A NASA-funded sounding rocket mission will launch from an atoll in the Pacific in the next few weeks to help scientists better understand and predict the electrical storms in Earth’s upper atmosphere. These storms can interfere with satellite communication and global positioning signals.“

Kurz & Knapp – KW 14/2013

Unter der Rubrik „Kurz & Knapp“ finden sich Hinweise und Links auf Meldungen und Webseiten, die mir nebenbei auffallen, aber auf die Schnelle keinen eigenen Blogeintrag hier erhalten. Sei es, weil mir die Zeit fehlt, sei es, weil sie am besten für sich selbst stehen oder das Thema Raumfahrt eher am Rande betreffen: